Im Rahmen des „FREI DAY“ -Projektes hat sich die Bienen-Klasse im letzten Schuljahr um die Anschaffung von Honigbienen bemüht. Nach ca. einem halben Jahr Vorarbeit konnte nun am 07.09.2023 ein Bienenvolk an unsere Schule gebracht werden. Hierfür kam Herr Wirkus von der Schul-Imkerei, einer gemeinnützigen Gesellschaft zur Förderung von Wild- und Honigbienen, zu uns und brachte ein Volk mit derzeit ca. 50.000 Bienen. Die Bienen-Klasse durfte dabei sein, als der Bienenstand auf der Wiese des Helen-Keller-Schulhofs aufgestellt wurde.

Herr Wirkus erklärte uns, dass die Bienen nach dem Aufstellen an einem neuen Standort erstmal sehr aufgeregt seien und die Kundschafterinnen des Bienenvolkes zunächst die Gegend erkunden müssen, bevor sie sich beruhigen. Daher konnte Herr Wirkus an diesem ersten Tag auch noch keine Bienenbeute entnehmen, sondern zeigte uns anhand eines Bienenstands mit Fotobeuten, wie die Bienen in dem Stock leben.

Das war alles sehr interessant und obwohl wir als Bienen-Klasse natürlich schon viel über Bienen wissen, haben wir noch Spannendes über die Bienen dazugelernt. Z. B., dass Bienen 50x besser riechen als Hunde und sogar in seltenen Fällen an Flughäfen zum Aufspüren von Sprengstoff eingesetzt werden.

Die Bienen bereiten sich jetzt schon auf den Winter vor. Sie verkleinern ihr Volk und legen Vorräte für den Winter an. Zu dieser Jahreszeit wird den Bienen daher kein Honig mehr weggenommen. Im kommenden Frühjahr können wir uns jedoch ab dem Monat Mai auf den ersten Honig der Reinfelder-Bienen freuen. Dieser Honig wird dann mit vorheriger Ankündigung zu kaufen sein.

Ein Trommelwirbel für den tollen Trommellehrer aus Ghana !

Wieder haben wir in der Trommelstunde viel gelernt und Spaß hat es auch gemacht.

Dafür sagen die Sprachkleinklassen Adler und Papageien mit den Lehrerinnen Frau Cziesla und Frau Paproth

herzlichen Dank und freuen uns auf das nächste Mal !

 

Kay Boni hat in der Zeit vom 6.11. bis 9.11.2023 zum wiederholten Mal seine Trommelkurse angeboten, an denen die Schüler*innen aus 21 Klassen unserer Schule mit Freude teilgenommen haben.

 

Wir danken auch für die Unterstützung durch den Förderverein.

 

Die Eichhörnchenklasse hat im letzten Schuljahr mit Unterstützung eines Vaters, Herrn Demski,einen Film erstellt. Dieser kann online angeschaut werden: https://youtu.be/-MKfpSZqWdw

Das Video der Spendenübergabe können Sie sich gerne hier herunterladen: https://www.demski-design.de/01-Datenaustausch/lavini_spendenaktion.zip

„Es war unfassbar schön, wie viele unbekannte Talente ans Tageslicht kamen und wie begeistert die Kinder an den Projekten bzw. ihren Berufungen gearbeitet haben. Ich denke, sie konnten langfristig sehr viel für ihr weiteres Leben lernen und werden damit zu einer besseren Welt beitragen.“

Fabian Demski

 

 

Die Schmetterlinge und Uhus konnten in einem Sachunterrichts-Projekt im Klassenraum miterleben, wie sich aus Raupen Schmetterlinge entwickelt haben.

Nachdem die Distelfalter geschlüpft waren, haben wir sie noch ein paar Tage beobachten können. Dann haben wir sie natürlich auf dem Schulgelände freigelassen, denn Schmetterlinge sind ja keine Heimtiere!!!

Wir waren alle beim Abflug der Distelfalter dabei. Es war ein tolles Erlebnis!!!

30 Jahre Montessori-Pädagogik –

das Ehemaligen-Treffen am 10. Juni 2023

Na, war das ein vielstimmiges Hallo und erlebnisreiches Wiedersehen!

 

Über 60 Personen trafen sich und tauschten sich über den Start (15.08.1992) und die Etablierung der Montessori-Pädagogik an der Reinfelder-Schule aus (zugegeben: ohne Namensaufkleber wäre das Wiedererkennen vor allem so mancher Vorklassen- oder Erstklassenkinder von damals nicht geglückt).

 

Rückblickend stellten alle fest, dass die Montesori-Pädagogik und integrative Beschulung, mit dem Fokus auf die Individualität und Entwicklung jedes einzelnen Kindes, sich gelohnt hat und fruchtbar war. Die ehemaligen Schüler blickten positiv auf ihre Montessori-Grundschulzeit zurück und stellten dabei häufig in den Vordergrund, dass ihnen das selbstständige Lernen und das sichere Vortragen vor einer Klasse, in den weiterführenden Schulen enorm geholfen hat.

Die Eltern und LehrerInnen von damals erinnerten sich der großen Aufbruchstimmung und so mancher Unsicherheit und Hürde, die es zu meistern galt.

 

Alle waren begeistert, das Schulgebäude und das vielfältig schöner gestaltete Schulgelände wieder zu sehen und zu hören, dass das Kind, die Montessori-Pädagogik und die integrative/inklusive Beschulung nach wie vor zentral an der Reinfelder-Schule sind.

 

Wäre nicht verwunderlich, wenn sich weitere Ehemaligen-Treffen zukünftig ergeben.

Die ehemaligen LehrerInnen G. Mathes, I. Bartsch, U. Göke, V. Schuhmann, Th.Matschulat

© Reinfelder Schule Berlin 2024